Modern Koi Blog #1505 - Konishi No. 1 Sink Aktion - Wir halten unser Versprechen

Nach nur 3 Tagen ist unsere Überproduktion an No. 1 Sink ausverkauft. Dennoch halten wir unser Versprechen und lassen die Aktion so lange laufen bis Konishi Black Label wieder lieferbar ist.

Qualivo Farmfest 2015

Am Farmfest vom 3.–5. Juli 2015 öffnete die Familie Russ in Lottstetten Deutschland Tür und Tor Ihres Betriebes und informierte eine breite Öffentlichkeit über Ihre Tätigkeiten und die gläserne Qualivo-Produktion.

Qualivo Farmfest 2015 (2)

Am Farmfest vom 3. – 5 Juli 2015 öffnete die Familie Russ in Lottstetten Deutschland Tür und Tor Ihres Betriebes und informierte eine breite Öffentlichkeit über Ihre Tätigkeiten und die gläserne Qualivo-Produktion.

Qualivo Farmfest 2015 (3)

Am Farmfest vom 3. – 5 Juli 2015 öffnete die Familie Russ in Lottstetten Deutschland Tür und Tor Ihres Betriebes und informierte eine breite Öffentlichkeit über Ihre Tätigkeiten und die gläserne Qualivo-Produktion.

Qualivo Farmfest 2015 (4)

Am Farmfest vom 3. – 5 Juli 2015 öffnete die Familie Russ in Lottstetten Deutschland Tür und Tor Ihres Betriebes und informierte eine breite Öffentlichkeit über Ihre Tätigkeiten und die gläserne Qualivo-Produktion.

Qualivo Farmfest 2015 (5)

Am Farmfest vom 3. – 5 Juli 2015 öffnete die Familie Russ in Lottstetten Deutschland Tür und Tor Ihres Betriebes und informierte eine breite Öffentlichkeit über Ihre Tätigkeiten und die gläserne Qualivo-Produktion.

Qualivo Farmfest 2015 (6)

Am Farmfest vom 3. – 5 Juli 2015 öffnete die Familie Russ in Lottstetten Deutschland Tür und Tor Ihres Betriebes und informierte eine breite Öffentlichkeit über Ihre Tätigkeiten und die gläserne Qualivo-Produktion.

Qualivo Farmfest 2015 (7)

Am Farmfest vom 3. – 5 Juli 2015 öffnete die Familie Russ in Lottstetten Deutschland Tür und Tor Ihres Betriebes und informierte eine breite Öffentlichkeit über Ihre Tätigkeiten und die gläserne Qualivo-Produktion.

Modern Koi Blog #236 - Mikrobiell belastetes Koifutter?  

Viele machen sich Gedanken über die Keimzahlen im Teichwasser. Aber wie steht es um die mikrobielle Belastung des Koifutters. Unser Schweizer Futtermittelhersteller Hokovit gibt zu diesem Thema ein Statement das Einblicke über die Arbeitsweise bei der Futtermittelherstellung gibt. Beachten Sie auch unsere Webseite www.konishi-koi.com. Über wöchentliche neue Koi-Auktionen und tägliche News findet man hier alles was das Hobby interessant und spannend hält.

Modern Koi Blog #114 - Mikroernährung: Funktionsweise und Nutzen

Viel wurde über Mikroernährung erzählt, noch viel mehr darüber geredet. Heute fragen wir den der es wissen muss: Alexander Hofmann vom Schweizer Futtermittelhersteller Hokovit. Beachten Sie auch unsere Webseite www.konishi-koi.com. Über wöchentliche neue Koi-Auktionen und tägliche News findet man hier alles was das Hobby interessant und spannend hält.

HOKOVIT KURZFILM

HOKOVIT KURZFILM

HOKOVIT in Russland

HOKOVIT in Russland

Utilisation des farines animales en l'aquiculture suisse

Utilisation des farines animales en l'aquiculture suisse

HOKOVIT aquaculture

ERFOLG MIT NATÜRLICHEN MIKRONÄHRSTOFFEN

Vor 50 Jahren mit Kälbermilch angefangen, setzt die Hofmann Nutrition AG heute auf natürliche Mikronährstoffe. «Als die Kälbermast zu boomen begann, stieg mein Vater 1962 mit eigener Hokovit-Kälbermilch und  Vitaminpräparaten ein. Der Erfolg verleitete ihn zu riskanten Investitionen. Ende der 70er-Jahre überliess er die Initiative mir und meinem inzwischen verstorbenen Bruder Markus», erzählte Jürg Hofmann (57) vor 280 geladenen Gästen in Langenthal BE am Jubiläum «50 Jahre Hokovit». Nischen gefunden «Mein Bruder Markus und ich waren jung und mutig und packten die Sache neu an. Wir begannen nicht bei null wie unser Vater, sondern bei unter null.» Dabei sei ihnen klar geworden, dass Massenproduktion nicht der Weg sein könne. So habe Hokovit angefangen, den Pet-Food-Markt und den Fischfuttermarkt zu bearbeiten. Heute ist Hokovit der einzige Fischfutterhersteller in der Schweiz und deckt den Markt zu 70% ab. Aufgrund der  vielversprechenden Perspektiven der Produktion von Schweizer Fisch, hat Hokovit in den letzten zwei Jahren 2  Millionen Franken in die Erweiterung ihrer Fischfutterproduktionsanlage investiert und sei bereit, die Bedürfnisse der schweizweit geplanten Aquakulturen abzudecken. Natürliche Futterzusätze Das wichtigste Standbein der Firma Hokovit sind aber natürliche Futterzusatzstoffe. «Bereits 1978, also vor 34 Jahren, lancierten wir mit Homexan den ersten natürlichen Futterzusatzstoff zur Verbesserung von Gesundheit und Leistung der Tiere. Dies in einer Zeit, als Antibiotika noch als Leistungsförderer eingesetzt wurden und fast niemand von Rückständen in Fleisch, Milch und Eiern gesprochen hat», so Hofmann. Erstes Labelprogramm  Er verwies auch auf das mit Coop 1985 entwickelte erste Markenfleisch-Programm der Schweiz, wo in einemeingestreuten Offenfrontstall bei Gottfried Grogg in Bützberg BE, die ersten antibiotikafrei gefütterten Natura-Porc-Schweine produziert wurden. «Von dem damals von mir mit Coop ausgehandelten fairen Zuschlag von 80 Franken pro Schwein profitieren noch heute sämtliche Markenfleischproduzenten », so der Label-Pionier. «Hokovit hat an derVision der besseren und gesünderen Tierproduktion mit natürlichen Futterzusatzstoffen festgehalten und unsere Mikronährstoffe für alle Tierarten weiterentwickelt und so perfektioniert, dass wir diese als KMU in 25 Länder exportieren », erklärte Jürg Hofmann, stolz auf seine Firma und seine engagierten 50Mitarbeiter. Sohn Alexander Hofmann (24) betonte in seiner prägnanten Ansprache, dass gerade die jüngsten Berichte über Antibiotika in der Tiermast zeigten, dass weder Integratoren noch Labelprogramme künftig auf die natürlichen Wirkstoffe von Hokovit verzichten könnten. Festredner Blocher Gut gelaunt sprach Christoph Blocher über seinen Werdegang zum Knecht ohne eigenen Hof. Er sprach sich für eine starke, produzierende Schweizer Landwirtschaft mit weniger Detailvorschriften aus. Diese dürfe dem globalen Wettbewerb nie ausgesetzt werden, weil das Land auf eine eigene Ernährunggrundlage nie verzichten dürfe. Der Familie Hofmann gratulierte er zu ihrer Erfolgsgeschichte.

QUALIVO-Rindfleisch der Extraklasse.

Der im Deutschen Fernsehen ausgestrahlte Bericht zeigt wie Qualivo-Rindfleisch produziert und verarbeitet wird.

QUALIVO – das natürliche, rosarote Premium-Kalbfleisch.

Suisse Tier 2009 Christian Geisseler von der Firma Hokovit

HOKOVIT, products and company

HOKOVIT company and products explained by Ricard Navàs, Export Area Manager.

Micronutrición Natural en ganado de carne: OPTIBEEF

OPTIBEEF, un producto de micronutrición natural para bovinos de engorde, explicado por Ricard Navàs, Export Area Manager de HOKOVIT. OPTIBEEF es un producto de micronutrición natural de suplementación en las dietas para ganado bovino de carne. Influencia el organismo del animal de la siguiente forma: Desarrolla el sistema inmunitario del ganado, permitiendo una reducción en los costes de tratamientos. Estimula y controla la digestion. Controla el sistema digestivo cuando se produce un cambio de dieta. Aumenta el rendimiento metabólico del ganado: mejor IC y mayor Ganancia de Peso. Reduce los efectos negativos generados por el estrés productivo. Todos estos efectos contribuyen a la mejora de la rentabilidad de la explotación ganadera. Más información sobre el OPTIBEEF y como mejorar la rentabilidad de su ganado.

PIGGY GUARD NUCLEUS para lechones

Micronutrición para mejorar el rendimiento del lechón: PIGGY GUARD NUCLEUS Infórmese sobre PIGGY GUARD NUCLEUS y cómo mejorar el rendimiento del lechón.

Micronutrición: Ricard Navàs (HOKOVIT) en Fima 2009

Micronutrición natural para la alimentación animal. Ricard Navàs presenta la empresa en FIMA 2009. HOKOVIT desarrolla especialidades en micronutrición natural para todo tipo de animales con el fin de: Mejorar la inmunidad y la salud de los animales. Aumentar el rendimiento metabólico (mayor crecimiento, mejor IC, mayor productividad lechera...). Controlar la digestión y prevenir los desórdenes digestivos.  Reducir los efectos negativos derivados del estrés. Todos estos efectos repercuten de forma positiva en la rentabilidad de la explotación.